Ultraschalltherapie

Wie wirkt der Ultraschall?

Der Ultraschall gelangt in den menschlichen Körper und wird bei dessen Durchdringung abgebremst. Jede Gewebeart hat einen spezifischen akustischen Widerstand. Entsprechend bewirkt der Ultraschall verschiedene biologische Effekte. Der erste Effekt ist der thermische Effekt welcher schmerzlindernd wirkt. Er wird in der Orthopädie, Sportmedizin und im ästhetischen Bereich, wie Cellulitis und Fettbehandlung angewandt.

Warum erzeugt Ultraschall Wärme? 

Ultraschall verliert Energie während er das Gewebe durchdringt. Die verlorene Energie wird an die durchdrungenen Gewebe abgegeben. Die Energie wird in Wärme umgewandelt und erhöht die lokale Gewebetemperatur. Dies gilt insbesondere in den Bereichen wo Gewebe mit unterschiedlichem akustischem Widerstand beieinanderliegen (z.B; Knochen/weiches Gewebe). Dadurch wird die lokale Blutzirkulation angeregt um die Wärme abzutransportieren.

Es gibt aber auch nicht Wärme Effekte bei Ultraschall.

Als erstes sind die mechanischen Effekte zu nennen, welche durch die Schallwellen auf die Zellen wirken. Der Schall breitet sich in Bereichen mit niedrigem Druck aus. Die Zellen bewegen sich innerhalb des Interstitiums und bewirken leichte Wirbel. Die verursachten Druckänderungen bewirken eine Veränderung der Diffusionsfähigkeit der Zellmembranen (dies sind biochemische und biologische Effekte). Bei Fettzellen bewirken die Druckänderungen das Freisetzen komplexer Molekülstrukturen als Fette welche in den Kreislauf gebracht werden und über das Lymphsystem und den Blutkreislauf abgeführt werden. Ein weiter biomechanischer Effekt ist die Phonophorese, eine Technik, welche Medikamente in Gewebe bringt, unter zu Hilfenahme des Ultraschalls. Ein weiterer, nicht thermischer Effekt, ist die Kavitation. Sie wirkt sich positiv auf die Fettreduktion aus. Ultraschall bewirkt Vibrationen und somit eine „Mikromassage“ der Gewebe und somit entsteht auch Wärme. Ultrashall bewirkt bei Geweben mechanische, thermische, chemische und Kavitationseffekte. Anwendungen Die Ultraschall Therapie wird hauptsächlich bei Pathologien im Bewegungsapparat verwendet um Schmerzlinderung herbeizuführen, Kalkablagerungen im Gelenkbereich zu behandeln, Schulterentzündungen, Handgelenkschmerzen, Ellenbogenschmerzen zu reduzieren, Verkalkungen abzubauen, Hämatombehandlung, Heilung von Geweben, Sehnenentzündungen, Muskelverkrampfungen. Für die Zellulitebehandlung ist Ultraschall ebenso einsetzbar um die lokale Zirkulation anzuregen und Orangenhauteffekte zu reduzieren. Ultraschall fördert das Eindringen von Medikamenten wie Öle, fettlösliche Vitamine (z.B. Vitamin A und E) und wasserlösliche Mittel indem das Gewebe entspannt wird. Sehr gute Ergebnisse wurden in der Faltenbehandlung erreicht. Ultraschall ist wirksam im entzündungshemmenden Prozess in dem bei Akne Gewebe regeneriert wird, Fett durch den verbesserten Stoffwechsel fortbewegt wird, und hat positive Effekte auf die Gefäßneubildung und Drainage des Lymphsystems

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *